DIE BENGALKATZE

Oder Leopardetten wie man sie auch gerne nennt. Inzwischen gibt es etliche verschiedene Farben. Von Snow Bengal über Charcoal bis zu Seal Mink und Lynx. Ebenso die Musterung kann unterschiedlich sein. Spotted, Marbled oder Rosetted ect. Etwas haben allerdings alle gemeinsam, nämlich wilde Vorfahren. Die Asiatische Leopardkatze auch ALC genannt wurde mit einer Hauskatze gekreuzt. Heute ist Ihr Charakter nicht mehr wild, jedoch temperamentvoll. Die meisten Bengalen lieben Wasser, sind verschmust, neugierig, mutig, schlau und teilweise sogar ein bisschen frech =). Mir gefällt diese Rasse auch wegen ihrer Aktivität. Bengalen sollten niemals alleine gehalten werden, da sie sehr aktiv sind und sich gerne mit einem Gspändli austoben.

Praktisch ist auch die Fellpflege der Bengalen, da sie keine Unterwolle besitzen, haaren Sie weniger und das gepunktete Fell ist seidig und weich.

Kleiner Spass, so kann sich eine Bengaldame auch benehmen. XD